Skip to main content

Teleskop Heckenscheren reinigen und pflegen

Die richtige Wartung und Pflege ist bei der modernen Teleskop Heckenschere enorm wichtig, denn sie erhält das Gerät scharf. Eine entsprechende Pflege und Wartung des bei Gärtnern überaus beliebten Gerätes kann letztendlich dazu führen, dass die Heckenschere länger scharf bleibt und weniger unter signifikantem Materialabtrag von der Schneide nachgeschliffen werden muss.

Die richtige Reinigung nach jedem Einsatz

Zu den Grundregeln bei der Wartung und Pflege jeder Heckenschere gehört zunächst erst einmal das Erfordernis, dass das Werkzeug nach jedem Einsatz fachgerecht und gründlich gereinigt werden muss.

Bei jedem Schnitt mit der Heckenschere gelangt nämlich Pflanzensaft zwischen Schneide und Führung. Wird dieser hier nicht entfernt, so kommt es schnell zur Verharzung des Pflanzensaftes, was letztendlich geeignet ist, um die Schneidkraft und die Präzision einer Heckenschere ganz beträchtlich herab zu setzen.

Die Pflege der Teleskopheckenschere mit Öl

Ist die Heckenschere gereinigt worden und der Pflanzensaft von den Scherenklingen entfernt, so ist es sinnvoll, das Werkzeug einzuölen. Doch der Effekt des Einölens kann durch eine fachgerechte Lagerung der Teleskop Heckenschere noch deutlich unterstützt werden. Das minimale Erfordernis besteht stets darin, dass die eingeölte Heckenschere trocken gelagert werden muss, um die empfindlichen Scherenklingen vor Rostbefall zu schützen. Die richtige Lagerung kann überdies auch deutlich dazu beitragen, die entsprechenden Schärfintervalle der Heckenschere zu verlängern.

So ist es bei der Lagerung zum Beispiel äußerst sinnvoll, das frisch eingeölte Klingenblatt der Teleskopheckenschere in ein Tuch einzuschlagen und es dann so aufzubewahren, während die Teleskopheckenschere nicht benötigt wird.

Verfügt eine Heckenschere jedoch über eine spezielle Kunststoff-Scheide als zusätzlichen Schutz, welcher über die Scherenklingen gezogen werden kann, damit diese nicht stumpf werden, so kann diese Kunststoff-Scheide zur Aufbewahrung auch direkt mit Öl aufgefüllt werden, was zur Lagerung unmittelbar im Öl und somit zur optimalen Konservierung führt.

Das manuelle Abziehen

Eine vorbeugende Pflegemaßnahme für die mHeckenschere ist jedoch auch das sogenannte manuelle Abziehen mit dem nassen Schleifstein aus feinkristallinem Quarz. Hierbei wird dann lediglich die Spitze der Klinge mit dem Wetzstein bearbeitet. Das manuelle Abziehen bildet eine Vorform des Schärfens, ersetzt dies jedoch nicht. Richtig angewendet, führt das manuelle Abziehen dann dazu, dass die Teleskop Heckenschere ganz besonders schnell wieder einsatzbereit ist. Kommt es jedoch bereits kurze Zeit nach einem manuellen Abziehen wieder zum Stumpfwerden der Heckenschere, so nützt ein erneutes manuelles Abziehen im Allgemeinen recht wenig. Hier ist es dann erforderlich, die Heckenschere professionell zu schärfen.

Die Wandbefestigung

Da eine moderne Teleskop Heckenschere in den meisten Gärten oft nur im Frühjahr oder im Herbst genutzt wird, ist es sinnvoll die Schneiden der Schere in Öl einzulagern oder sogar an der Wand zu befestigen. Hierdurch wird der Kontakt der empfindlichen Scherenklingen mit der Feuchtigkeit oder mit anderen Gegenständen und Werkzeugen vermieden. Dadurch sind die Scherenblätter vor Rost und vor Beschädigungen der Klingen optimal geschützt.

Die Wartung eines Akkus

Ist eine Teleskop Heckenschere mit einem Akku ausgestattet, so sollte auch dieser in gewisser Art und Weise regelmäßig gewartet werden. Hierbei kommt es insbesondere stets darauf an, dass der Aufladevorgang des betreffenden Akkus durch den Gärtner völlig korrekt ausgeführt werden muss. Fehlerhaftes Laden kann nämlich schnell zu irreparablen Schäden am Akku führen. Auch sollte dieser nur dann mit dem zum Lieferumfang der Teleskop Heckenschere gehörenden Ladegerät aufgeladen werden, sofern er zuvor fast vollständig entladen wurde.

Eine Tiefenentladung des Akkus sollte allerdings nach Möglichkeit vermieden werden.

Die Wartung des Antriebs

Der Aufsatz der Schneidblätter der Heckenschere gilt zugleich als ihre Schwachstelle. Die hier befindliche Schraube sollte daher stets durch den aufmerksamen Gärtner regelmäßig und gründlich mit Universalöl behandelt werden.

Fazit

Die Pflege der Teleskop Heckenschere sollte regelmäßig, spätestens jedoch nach jedem Einsatz, durch den Gärtner vorgenommen werden. Dies steigert die Lebensdauer.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *