Skip to main content

Benzin Teleskop Heckenschere

Die moderne Benzin Teleskop Heckenschere wird auch gern als Motor Teleskop Heckenschere bezeichnet. Sie ist der leistungsstärkste, allerdings auch lauteste und am wenigsten umweltfreundliche Vertreter des beliebten Gärtnerwerkzeuges. Aufgrund ihrer hohen und durchaus eindrucksvollen Leistungsparameter sowie bedingt durch ihr hohes Produktgewicht, gehört eine moderne benzingetriebene Teleskop Heckenschere am besten in die Hände eines ausgewiesenen Profis. Zumal auch eine erhebliche Sachkenntnis für die Durchführung der regelmäßig anfallenden Wartungsarbeiten erforderlich wird. So gilt es nämlich nicht nur, kontinuierlich Betriebsmittel und Verbrauchsstoffe wie Kraftstoff und Motoröl nachzufüllen, sondern zum Beispiel auch die Zündkerzen zu reinigen und auszutauschen oder auch den Vergaser einzustellen.

 



Robuste Verarbeitung

Benzin Teleskop HeckenschereBeim Betrieb einer modernen Teleskop Heckenschere mit Benzinmotor werden teilweise erhebliche Vibrationen entwickelt und entsprechende Kräfte freigesetzt, wie sie das Laufen eines Benzinmotors nun einmal mit sich bringt. Daher müssen moderne Teleskop Heckenscheren mit Benzinmotor stets in einer besonders robusten Bauweise ausgeführt sein. Die Verarbeitungsqualität sollte daher beim Kauf jeder Teleskop Heckenschere mit Benzinmotor ein zentrales Entscheidungskriterium sein.

Besonders sämtliche Rohrverbindungen, alle beweglichen Bauteile und auch das Motorgehäuse sind hier den stärksten Belastungen durch Vibrationen ausgesetzt. Die richtig dimensionierte Ausführung und ein entsprechend geeignetes Material dieser Bauteile und Komponenten bieten dementsprechend die Gewähr für eine lange Lebensdauer.

Zwei- und Viertakt-Motoren

Die moderne benzingetriebene Teleskop Heckenschere gibt es heute im stationären Fachhandel, im Baumarkt oder auch im Internet in den Ausführungen mit Zweitakt- und mit Viertakt-Motor zu kaufen.

Die Leistungsparameter bewegen sich hierbei stets um Werte von 1 PS. Jedoch sollte der Gärtner beim Kauf bereits auch darauf achten, dass der Tank nicht zu klein dimensioniert ist, was ein zu häufiges Unterbrechen der Schnitt- und Pflegearbeiten an Hecken und an Sträuchern zur Folge haben würde.

Um Fehler bei der Betankung und bei der sachgemäßen Versorgung mit Motoröl zu vermeiden, empfiehlt es sich, stets die zum Lieferumfang der Teleskop Heckenschere zählende Betriebsanleitung gründlich zu studieren und die dort empfohlenen Chargen und Dosierungen auch im Interesse der Garantie und der Gewährleistung möglichst strikt einzuhalten.

Arbeitsschutz und Sicherheit

Vermutlich wird der Gärtner schon unmittelbar nach der Inbetriebnahme einer benzingetriebenen Teleskop Heckenschere mit Erstaunen feststellen, wie massiv die Lärmentwicklung des laufenden Verbrennungsmotors sich bei diesem auf den ersten Blick unscheinbaren Gerät doch in der Praxis gestaltet.

Es gilt daher, nicht nur die durch den Gesetzgeber oder die Kommune entsprechend festgeschriebenen Ruhezeiten strikt einzuhalten, sondern auch generell beim Betrieb einen entsprechend geeigneten Gehörschutz zu tragen.

Jede moderne benzingetriebene Teleskop Heckenschere entwickelt im Betrieb nämlich eine imposante Geräuschkulisse, die sich bis etwa zu 100 dB hin bewegen kann.

Das Handling der Geräte

Da die moderne benzingetriebene Teleskop Heckenschere im voll betankten Zustand durchaus ein Eigengewicht von bis zu 7 kg erreichen kann, wird ihr langfristiges Handling für den Gärtner einigermaßen schwierig und erfordert doch etwas an Übung und an Kondition.

Es empfiehlt sich daher grundsätzlich, sofern die Wahl auf eine Benzin Teleskop Heckenschere gefallen ist, sich für ein Gerät zu entscheiden, welches zur Erleichterung des praktischen Handlings seitens des Herstellers mit einem Schultergurt versehen worden ist.

Auch bei der Wahl der geeigneten Arbeitskleidung sollte der Gärtner stets dem Umstand Rechnung tragen, dass der laufende Verbrennungsmotor im Betrieb doch einiges an Hitze entwickeln kann. Auf eine entsprechend hochwertig ausgeführte Verkleidung des Benzinmotors sollte daher beim Kauf geachtet werden.

Nicht minder wichtig ist es jedoch, dass der Griff ergonomisch gut ausgeführt ist. Denn hier werden schließlich die Vibrationen des Gerätes direkt auf den Bediener übertragen, was einen festen und sicheren Halt des Gerätes unabdingbar werden lässt.

Fazit

Die benzingetriebene Teleskop Heckenschere ist das ideale Gerät für einen versierten Profi, wie zum Beispiel für den Landschaftsgärtner zur Pflege weitläufiger Hecken oder Gehölze.